Aktuelles

Informieren Sie sich über die aktuellen Neuigkeiten und Aktivitäten aus den Bereichen Integration & Prävention

13.09.2019

Rahmenkonzept zur sexuellen Bildung von Jugendlichen in Einrichtungen


12.09.2019

Bleiberecht und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Abseits des Asylverfahrens gibt es weitere Möglichkeiten der Aufenthaltssicherung für junge Menschen, die nur geduldet in Deutschland leben. Die Bleiberechtsregelungen, die Ausbildungsduldung, Härtefallkommissionen und Petitionen bieten Perspektiven. Auf der Seite des BumF finden sich mehrsprachige Informationen für Jugendliche und Fachkräfte zu diesen rechtlichen Möglichkeiten.


11.09.2019

Bericht: Das Neutralitätsgebot in der Bildung: Neutral gegenüber rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien?

Welche Bedeutung kommt den Menschenrechten und dem staatlichen Neutralitätsgebot, insbesondere dem Recht der Parteien auf Chancengleichheit im politischen Wettbewerb (Artikel 21 Grundgesetz) zu, wenn Lehrkräfte im Schulunterricht oder Akteure der außerschulischen politischen Bildung rassistische oder rechtsextreme Positionen einer Partei thematisieren? Die Publikation richtet sich an Entscheidungsträger_innen in Ministerien und Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie Gerichte, die mit diesen Fragen konfrontiert werden. Hierbei wird verdeutlicht, dass die Grund- und Menschenrechte einen zentralen rechtlichen Maßstab für die schulische und außerschulische Bildung bilden.


10.09.2019

Tagung: Asyl in der Kirche

Im Paradigma der „Flüchtlingsabwehr“ gibt die Politik zusehends humanitäre und rechtsstaatliche Errungenschaften preis.  Kirchengemeinden reagieren darauf mit klarem Einstehen für Flüchtlingsrechte und Humanität – auch mit Kirchenasyl.

Im 25. Jahr ihres Bestehens lädt die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche e.V. herzlich ein, um über Erfahrungen im Kirchenasyl zu reflektieren, Herausforderungen zu diskutieren und Zukunftsperspektiven zu suchen. Aktive und Interessierte aus Kirchengemeinden, Nachbarschaften und Kirchenasylnetzwerken sind herzlich willkommen.

13.09.2019 - 15.09.2019  -  Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt

Weitere Informationen sowie zur kurzfristigen Anmeldung:


10.09.2019

Fachtag Betreuungsrecht 2019

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat 2018 in einem interdisziplinären und partizipativen Diskussionsprozess begonnen, Struktur- und Reformkonzepte des Betreuungsrechts zu entwickeln.

Auf dem Fachtag werden aktuelle Ergebnisse vorgestellt und ein Ausblick auf mögliche gesetzgeberische Konsequenzen gegeben. Im Fokus stehen: die Schnittstellen rechtlicher Betreuung zu anderen sozialen Hilfen, die tatsächliche Ausgestaltung und Umsetzung rechtlicher Betreuung sowie schließlich die Frage, wie es gelingen kann, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine qualitative Betreuungstätigkeit entsprechend der Grundrechte und der UN-BRK sicherstellen.

Die Veranstaltung bietet ein Forum, das den Teilnehmenden die Möglichkeit eröffnet, sich über gute Praxis auszutauschen und weitere Entwicklungen und Reformen, auch auf Ebene der Gesetzgebung, anzuregen und mitzugestalten.

26.10.2019 - Amtsgericht Braunschweig | An der Martinikirche 8

Weitere Informationen sowie zur Anmeldung:


09.09.2019

Studie: Geflüchtete Frauen und Familien

Das Projekt "Geflüchtete Frauen und Familien", welches in Zusammenarbeit des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) und dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) durchgeführt wird, untersucht die Fluchtmigration von Frauen und Familien sowie deren anschließende Integration in Deutschland.

Die Studie identifiziert den weiteren Forschungsbedarf hinsichtlich der Migrations- und speziell der Fluchtentscheidung im Familienkontext, der besonderen Risiken und Kosten der Flucht von Frauen sowie den Zugang von Frauen zu Ressourcen, die für eine Flucht benötigt werden. Ein tieferes Verständnis dieser Prozesse ist notwendig, um nicht nur die Selektivität der Flucht zu verstehen, sondern auch um Einflüsse der Flucht auf die Integration in den Zielländern aufzudecken.


06.09.2019

Alles neu?! Aktuelle Gesetzesänderungen und ihre Folgen. Ausbildungsduldung, Identitätsklärung, Widerrufsverfahren

Wann ist eine Asylantragstellung sinnvoll – wann nicht? Welche Voraussetzungen müssen – vor dem Hintergrund der jüngsten Gesetzesänderungen – für die Erteilung einer (Ausbildungs-)Duldung erfüllt werden? Welche Identitätsklärungs- und Passbeschaffungspflichten bestehen? Was kann bei Widerrufsverfahren getan werden?

Diese und weitere Fragen werden durch den Rechtsanwalt Dr. Stephan Hocks beantwortet.

15.10.2019 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Hamburg Nernstweg 32 22765 Hamburg

Weitere Informationen sowie zur Anmeldung:


05.09.2019

Studie: Willkommenskultur zwischen Skepsis und Pragmatik

Die Skepsis gegenüber Migration ist nach den Turbulenzen der Fluchtzuwanderung im Jahr 2015 wieder gesunken, bleibt aber hoch. Gleichzeitig sieht eine große Mehrheit die Vorteile der Einwanderung für die Wirtschaft. Einen optimistischen Blick auf Migration und Integration haben in Deutschland vor allem junge Menschen – und ähneln in ihrer Einstellung bereits der Bevölkerung im klassischen Einwanderungsland Kanada.

Zur Studie der Bertelsmann Stiftung:


05.09.2019

Informationen und Materialien zur ehrenamtlichen Vormundschaft

Unbegleitete minderjährige Schutzsuchen benötigen in Deutschland die Betreuung durch eine Vormund*in. Eine solche Vormundschaft kann durch das Jugendamt übernommen werden, aber auch durch Ehrenamtliche. Die Übersichtsseite stellt die wichtigsten Informationen und Materialien zum Thema zur Verfügung.


04.09.2019

Jetzt bewerben! WillkommensKITAs gesucht

Kita- und Hort-Teams stehen vor vielfältigen Herausforderungen und benötigen praxisnahe Unterstützung: Wie gehen wir mit kultureller Vielfalt um? Was ermutigt Eltern, sich in den Einrichtungsalltag einzubringen? Und wie fördern wir Kinder bestmöglich in ihrer Sprachentwicklung? Das Programm WillkommensKITAs unterstützt Kitas und Horte in Sachsen dabei, Antworten auf ihre individuellen Fragen zu finden. Ab 2020 werden letztmalig Einrichtungen in das Programm aufgenommen.

Weitere Informationen sowie zu den Bewerbungsunterlagen: