Aktuelles

Informieren Sie sich über die aktuellen Neuigkeiten und Aktivitäten aus den Bereichen Integration & Prävention

29.05.2020

Online-Event: Mental Health & Corona

The exceptional situation, which has been going on for several weeks now, challenges parents in a new way. Especially domestic quarantine, closed schools & daycare centers cause massive psychological pressure. Other factors such as racism increase this burden.

The psychologist Felicia Lazaridou will introduce the topic through an input. Afterwards there will be the possibility to ask the speaker questions, exchange experiences and discuss possible ideas to minimize this pressure and find a good way to deal with it.

The event is aimed at people who experience racism (BIPoC = Black, Indigenous & People of Color).

Further information:

 


28.05.2020

Studie: Islamfeindlichkeit im Jugendalter

Welche Rolle spielen islamfeindliche Diskurse bei der Meinungsbildung von Jugendlichen? Und welche biographischen und sozialen Faktoren beeinflussen ihre Einstellungen gegenüber Muslim*innen? Diese Fragen haben die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor und die Bildungswissenschaftlerinnen Nicolle Pfaff und Aylin Karabulut in einer Interviewstudie untersucht.


28.05.2020

Bericht: Überblick über die aktuelle Lage in der "Sicheren Herkunftsstaaten" des Westbalkans

Der Bericht beschreibt - als Reaktion auf den im Dezember veröffentlichten Bericht der Bundesregierung zu den "Sicheren Herkunftsstaaten" - minutiös die problematische Menschenrechtslage in den Balkanstaaten und setzt dabei einen besonderen Fokus auf die Lage der Rom*nija.


27.05.2020

Bericht: Die Duldung für „Personen mit ungeklärter Identität“ – Erläuterungen für die Beratungspraxis zu den Anwendungshinweisen des BMI zu § 60b AufenthG

In der Publikation finden Sie einige Hinweise zu ausgewählten Aspekten der Anwendungshinweise, die für die Beratungspraxis von besonderer Bedeutung sind. Darüber hinaus sollten die vollständigen Anwendungshinweise des BMI sorgfältig gelesen und im Einzelfall herangezogen werden.

"Auch wenn die Anwendungshinweise für sich gesehen nicht rechtlich verbindlich sind, werden sie in der Praxis absehbar eine große Rolle spielen. Kirsten Eichler von der GGUA hat aus diesem Grund Erläuterungen für die Beratungspraxis verfasst, die auf die aus unserer Sicht wichtigsten Aspekte der Anwendungshinweise eingehen.
Weitere wertvolle Hinweise zu Literatur und Rechtsprechung zu Fragen der Mitwirkungspflichten, Hinweispflichten und der Kausalität von selbstverschuldeten Abschiebungshindernissen können Sie der Rechtsprechungsübersicht von Lea Rosenberg vom Landesverband Hessen entnehmen."


27.05.2020

Fqri Ms Kulu

Das Projekt will eritreische Flüchtlinge darin stärken und unterstützen, sämtliche Behördengänge selbstständig durchzuführen. Hierfür übersetzen und erklären sie sämtliche Behördenformulare auf Tigrinya und zeigen diese Schritt für Schritt in ihren Videos. Ziel ist es dabei Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.
Youtube-Kanal:


26.05.2020

Weiterbildung: Teilhabe durch Leadership - Migrant*innen als Führungskräfte in Politik und Zivilgesellschaft

Die Online-Weiterbildung startet am *15. Juni* und richtet sich an Migrant*innen, die bereits ehrenamtlich in Politik und Zivilgesellschaft tätig sind und daran interessiert sind, sich z.B. auf Ratsmandate, Vorstandstätigkeiten und andere ehrenamtlich leitende Funktionen zu bewerben.  
In der Weiterbildung erweitern die Teilnehmer*innen ihre Schlüsselkompetenzen für Leadershipaufgaben in Politik und Zivilgesellschaft. In sechs Workshops mit hervorragend qualifizierten Referent*innen bekommen die Teilnehmer*innen Impulse, wie sie ihre Position innerhalb der eigenen Organisation verändern können. Alle Workshops haben einen ausgeprägten Praxisbezug und bieten die Möglichkeit, eigene Fragestellungen und Fallbeispiele einzubringen. Ein begleitendes Coaching ermöglicht es allen Teilnehmer*innen, individuelle Fragestellungen zu bearbeiten.

15.06.2020 - 22.07.2020
Weitere Informationen sowie zur Anmeldung:


25.05.2020

Dokumentation: Möglichkeiten der Jugendberufshilfe

Was ist, wenn die Hilfe für junge Volljährige endet, jungen Geflüchteten aber der Übergang in ein selbstständigen Leben noch nicht möglich ist? Was ist, wenn sie noch die allgemeinbildende Schule besuchen oder eine Ausbildung machen und weiter auch sozialpädagogische Unterstützung und Unterkunft benötigen? Dokumentation des zugehörigen Webinars.


22.05.2020

Mediathek der BAG RelEx

Im Rahmen ihrer Arbeit veranstaltet die BAG RelEx seit Herbst 2018 regelmäßig Webinare zu aktuellen Themen des Arbeitsbereichs religiös begründeter Extremismus. Aufgrund der hohen Nachfrage haben sie sich dazu entschieden, die Webinare in einer Mediathek einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Die bisherigen Webinare sind online in der Mediathek zu finden:


21.05.2020

Arbeitshilfe: Wir geht nur gemeinsam. Junge Geflüchtete in den Angeboten der Jugendarbeit

Die Servicestelle junge Geflüchtete des Instituts für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH hat mit Förderung der Stiftung Ravensburger Verlag eine Arbeitshilfe für die Praxis erarbeitet. Die Publikation schlägt eine Brücke zwischen Forschung und Praxis und gibt Hinweise für eine flucht- und migrationssensible Jugendarbeit in Städten und Gemeinden.
Die Kinder- und Jugendarbeit von Kommunen, Kirchen und Verbänden kann von zentraler Bedeutung für junge Menschen mit einer Fluchtgeschichte beim Übergang in ein eigenständiges Leben sein. Ungefähr ein Drittel der Besucher(innen) von Jugendtreffs und anderen Angeboten in Städten sind Geflüchtete im Alter zwischen 15 und 27 Jahren, die unbegleitet oder mit ihrer Familie nach Deutschland kamen. Dies ist eine besondere Herausforderung für die Fachkräfte.


21.05.2020

Webinar: Schutz mit Verfallsdatum? Widerruf, Aufenthaltssicherung und Passbeschaffungspflichten

Schutz mit Verfallsdatum? Das Webinar informiert über Handlungsoptionen bei Widerrufsverfahren sowie über Identitätsklärung und Passbeschaffungspflichten bei Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnissen. Aus aktuellem Anlass werden zudem bundesweit geltende Regelungen zum Asyl- und Aufenthaltsrechz in Zeiten des Corona-Virus kurz dargestellt.

27.05.2020 -  Online
Alle Informationen sowie zur Anmeldung: